· 

Der First-Look Moment

 

 

Was versteht man unter „First-Look-Shooting“ und für wem ist es das Richtige? 

Bei den Gesprächen mit den Brautpaaren, habe ich öfters festgestellt, dass viele gar nicht wissen, was ein „First-Look-Shooting“ ist bzw gar nicht daran gedacht, ob das für sie in Frage kommen würde. Ich möchte hier keine Paare umstimmen und zähle hier immer die mir bekannten Vor- und Nachteile auf. 

 

Besondere Vorteile

Ein ganz besonderer Vorteil ist, dass dieser Moment nur dem Brautpaar gehört.

Bei der Trauung teilt man diesen besonderen Moment mit vielen anderen Menschen – nicht nur der Bräutigam kann seine Braut das erste Mal im Brautkleid bewundern, während sie auf ihm zu schreitet, sondern auch die vielen Gäste. Beim First-Look Shooting vor der Trauung, kann das Brautpaar diesen Moment bzw. die Ruhe noch einmal in vollen Zügen genießen und sich küssen, umarmen, liebevolle Worte austauschen.

 Ich als Fotografin liebe es, diese emotionale Begegnung fest zu halten, wenn sich die Braut und der Bräutigam das erste Mal bewundern können und voller Glück strahlen und vor Freude weinen. 

Dieser Moment gehört nur dem Brautpaar, während ich aus dem Hintergrund fotografiere. 

Auch die Anspannung und Aufregung wird dadurch für den großen Moment vor allen Gästen etwas geringer.

Eventuell lässt sich dies auch in einem prunkvolleren Saal im Hotel oder bei der Traulocation arrangieren oder an einem Ort mit besonderer Bedeutung für das Paar.

 

Man hat diesen besonderen Moment ein zweites Mal!

Wenn die Braut nach dem First-Look Shooting zB in der Kirche im Arm vom Brautvater auf den Bräutigam zuschreitet – erleben beide diesen Moment ein zweites erstes mal. Durch die andere Umgebung, die Aufregung, die Gäste ist es auch beim 2. Blick ein einzigartiger Moment, der diesmal mit den Gästen geteilt wird.

 

Eine weitere Möglichkeit ist es, das Brautpaar zusammen zu fotografieren, ohne, dass sie sich sehen können. zB mit einer Trennwand oder Türe

 

 

Der Moment mit allen

Einige Brautpaare wollen diesen Moment bewusst mit allen teilen und nicht nur für sich haben – auch das ist völlig in Ordnung. Das Einschreiten in einer Kirche oder einem Schloss ist etwas ganz besonders. Die besondere Location lasst das Kleid und die Braut noch mehr strahlen. 

 

 

Bisher hat mir noch kein Brautpaar erzählt, dass sie es bereut haben sich vorher gesehen zu haben. Eher im Gegenteil, viele meinten, dass sie es besser gemacht hätten, da sie den ganzen Abend kaum Zeit für sich hatten und vor lauter Aufregung und Anspannung der Moment viel zu Schnell an Ihnen vorbei gezogen ist. Andere widerum haben sich bewusst dagegen entschieden, da die

 

 

Jedes Paar muss für sich entscheiden, ob ein „First-Look“ vor der Trauung für sie in Frage kommt oder sie diesen Moment gemeinsam an der Traumlocation mit allen Gästen stattfinden soll. Lasst euch gerne von Ideen anderer berieseln aber nicht zu einer Entscheidung drängen.

 

Es muss zu euch und eurer Hochzeitsplanung passen.

 

Was ist/war bei euch geplant? First-Look Ja oder nein? 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

 Pure Lovestories

2320 Schwechat

purelovestories@yahoo.com

 

Fotografin aus Baden-Würtemmberg, Rottweil

Deutschlandweit und EU weit buchbar.

 

Termine sind nur nach Vereinbarung möglich !

 

Pure Lovestories richtet sich nach der DSGVO.